Mittwoch, 13. März 2019
nevento optimiert bestehende Geschäftsprozesse und IT-Landschaften bei Betreibern von geschlossenen Verteilernetzen

Braunschweig/Essen, 05.02.2019 – Betreiber von geschlossenen Verteilernetzen unterliegen wie klassische Energieversorgungsunternehmen den regulierungs- und datenschutzrechtlichen Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes sowie den Auswirkungen des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende. nevento präsentiert auf der E-world 2019 Lösungen, die speziell den Betreibern geschlossener Verteilernetze helfen, den spürbaren Optimierungs- und Kostendruck in erfolgreiches Handeln zu verwandeln. Mit einer speziell auf die Herausforderungen dieser Unternehmen abgestimmten Potentialanalyse unterstützt nevento darin, die richtigen Handlungen zu wählen und diese zielgerichet im laufenden Tagesbetrieb schrittweise umzusetzen. Die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH wurde als Betreiber geschlossener Verteilernetze sowohl in der Konzeptphase zum Umbau der Stammdatenmodelle gemäß der BNetzA-Vorgaben zur Abbildung der MaLo/MeLo, als auch in der IT-seitigen Umsetzungsphase von nevento Beratern unterstützt und profitiert bis heute im laufenden Tagesbetrieb von der strukturierten Vorgehensweise.

Die Betreiber geschlossenener Verteilernetze unterliegen, genau wie andere Energieversorgungsunternehmen, den regulierungs- und datenschutzrechtlichen Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes. Verbunden hiermit sind die seit Jahren stetig wachsenden Anforderungen an die eigenen Mitarbeiter zur Bewältigung der Vielzahl von Prozessen sowie die überproportional steigenden Ausgaben für IT-Systeme - Nicht zuletzt wegen des Einflusses der Auswirkungen des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende. Aber was ist konkret zu tun um die aktuelle Entwicklung rund um die zunehmenden Anforderungen aus der digitalisierten Arbeitswelt 4.0 als Chance zu nutzen? Zunächst gilt es, trotz der komplexen Situation,  einen klaren Kopf zu behalten und die Optimierungsfähigkeit der IT-Landschaften und Geschäftsprozesse mittels unterschiedlicher Lösungsansätze zu betrachten und schrittweise zu verbessern.

„Die Arbeitswelt, trotz wachsender regulierungs- und datenschutzrechtlicher Vorgaben  und zunehmender Digitalisierung mit ihren spezifischen Netzbedingungen wirtschaftlich zu gestalten, ist aktuell die größte Herausforderung für Betreiber geschlossener Verteilernetze“, so Christian Markgraf, Geschäftsführer der nevento GmbH. 

Die nevento bietet deshalb speziell für diese Kunden zugeschnittene Potenzialanalysen mit konkreten Handlungsempfehlungen an und begleitet sie in der schrittweisen agilen Umsetzung von deren laufenden Betriebsprozessen. Ulf Jelinek, Gruppenleiter Kaufmännisches Immobilienmanagement der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, hat sich von der spezifischen Kompetenz überzeugen lassen und zieht ein positives Fazit der Beratungstätigkeit durch nevento: „nevento hat uns  sowohl in der Konzeptphase zum Umbau der Stammdatenmodelle gemäß der BNetzA-Vorgaben zur Abbildung der MaLo/MeLo, als auch in der IT-seitigen Umsetzungsphase  absolut strukturiert unterstützt und zeigt uns als geschlossener Verteilnetzbetreiber auch weiterhin im täglichen Betrieb Verbesserungspotential auf“.

Pressemitteilung: nevento optimiert bestehende Geschäftsprozesse und IT-Landschaften bei Betreibern von geschlossenen Verteilernetzen